Autor: Up Hill Down Dale

Kenzie geht es gut

Kenzie geht es gut

Ein kleines Update zu unserer Kenzie. Endlich haben wir es geschafft. Kenzie hat ihr Gewicht Reduzieren können. Mit dem warm halten im Winter und dem Canigum Artrin plus, und nach bedarf Schmerzmittel, ist sie endlich aus dem Teufelskreis ausgetreten. Von knapp 23 Kilo Kampfgewicht, sind […]

Cacib Chemnitz 2019

Cacib Chemnitz 2019

Zurück aus Chemnitz, mit einem V4 was wir vorausgesehen haben. Riley wurde dieses mal von der Lieben Anna ausgestellt, die beiden haben sich auf Anhieb super verstanden . Riley bekommt Komplimente wie Lieb er ist, er nicht einmal anspringt wenn ein fremder Hund ihn angehen […]

Röntgen für Kenzie und das Niederschmetternde Ergebnis

Heute steht das Röntgen für Kenzie an. Wir machen uns unheimlich Sorgen um unsere Maus. Lange habe ich gezögert darüber zu Schreiben. Wir suchen nach der Nadel im Heuhaufen. Es gab in ihrem Leben schon so einiges an dingen die nicht so in Ordnung waren, und Aufklärungsbedarf hat. Leider ist bis heute alles Spekulation geblieben. 

Eins wissen wir aber nun endlich. Es ist nicht die Schilddrüse, Das Blut haben wir in den Usa komplett testen lassen, da hier in Deutschland nicht alle Werte getestet werden können… Es ist weiterhin ein komplettes Organprofil erstellt, auch dort alles super…Der nächste Schritt war dann nun ein Herzschall, aber auch hier wieder , außer das die linke Herzklappe nicht vollständig schließt , aber nichts beunruhigendes ist, ist auch kein anderes Organisches Problem gefunden, das hat uns Dr Koch bestätigt , nachdem er Ihren kompletten Bauchraum geschallt hat.  Auch auf Addison wurde unser Mädchen getestet. Auch hier alles negativ.  

Wie es aussieht hat unsere Maus zwei Baustellen die wirklich dringend geklärt werden müssen. Laut Dr. Koch in Oerzen, kann ihr Gewichtsproblem, Depression und die letzte Läufigkeit, die sehr spät und nicht ausgeprägt war, ein Hormonelles Problem sein. Scheinschwangerschaft ist bei Ihr im Verdacht. Ein Teufelskreis aus dem sie nicht heraus kommt. Nie hat Kenzie sichtbare bzw offensichtliche und Eindeutige Probleme die auf Scheinschwangerschaft deutet gezeigt…außer Ihre Lustlosigkeit,schnelles ergrauen,Depressiver Blick, immer Müde, und immer mehr Gewicht, trotz einer strickten Diät, Schwimmen, am Rad laufen usw usf . Seit fast 2 Jahren bekommen wir Kenzie nicht ein paar Gramm abgespeckt. Egal was wir versucht haben, sie stagniert zwischen 22 und 22,9 Kilo und ist jetzt fast 4 und halb Jahre Jung !!!!!!!

Die zweite Baustelle, die Ursächlich für die Trägheit sein kann, oder sogar ein mit Problem ist… Kenzie ist relativ Lang gebaut und sehr Hacken-eng.  Das war Sie schon immer, aber heute so sehr, als ob man ihre Hinterläufe zusammengebunden hätte. Teilweise ein kreuzender Gang. Sie schwankt schon immer relativ stark mit ihrer Hüfte. vorne geht sie immer öfter sehr weit auseinander.  Das alleine sagt aber immer noch nichts genaues.  Dr Koch sprach von, Verkalkung der Wirbelsäule, denn Sie hat offensichtlich Schmerzen. Er wollte Sie nach dem Schall sofort Röntgen, aber für mich war das alles zu schnell, und brauchte Bedenkzeit. Das war Montag 19.11.18. Ich hätte zusagen sollen. sofort. Aber die Finanzen mussten geklärt werden. Der ganze Spaß beläuft sich bald schon auf Tausend Euro.  Kenzie trifft am Abend noch ihre beste Freundin, spielt nicht wie immer, sondern zeigt ihr die Zähne und meidet. (Zeichen für schmerzen)

Kenzie ist dann am Dienstag, einen Tag später beim normalen Spaziergang auf dem Nachhause weg, auf gut Deutsch zusammengebrochen. Erst fing sie an zu Lahmen, erst ein Bein, dann beide. Sie drehte Ihren Bauch stark nach Rechts aus, und ist vorne sehr Breit gelaufen, bis sie komplett ihre Hinterläufe nicht mehr spüren konnte. Lahm, sie zog ihre Beine hinter sich, einfach so…aus dem nix, ohne Vorwarnung.  Unter Tränen , musste ich unsere kleine nach Hause tragen. Kein leichtes unterfangen bei knapp 23 kilo ! und zwei weiteren Hunden an der Leine.

Zuhause habe ich sofort in der Klinik angerufen, und sogar mit Dr Sohns telefoniert.  entweder sofort in die Klinik kommen, oder wenn ich es gut einschätzen kann, dafür sorgen das sie jetzt nicht mehr irgendwo drauf springt und absolute ruhe hält. sollte es sich nicht bessern, bitte sofort kommen. Die Gefahr das sie unwiderruflich gelähmt bleibt besteht !!! ( Bandscheibe, Rückenmarksinfarkt  ? )Es ist einfach nur noch der Horror. ca 3 Stunden später hat Kenzie sich erhoben, und ihren platz gewechselt. Bitte, sie sah aus wie ein Schäferhund mit schwerster HD dem der Rücken extrem weit runter gezüchtet wurde.  Nach und nach besserte sich aber zum Glück alles. 5 Tage, nach Anweisung nur das nötigste. Nur noch vor die Tür zum Lösen, sonst nix. Ein Glück das sie damit kein Problem hat.  Kenzie läuft wieder, aber sehr unrund, und auch der Laie kann deutlich sehen das etwas nicht in Ordnung ist. 

Kenzie hat ihr erstes Jahr regelmäßig ausfälle in der Hinterhand gehabt. Sie hat ausgetreten wie ein Pferd, mal links mal rechts, im stand, während der Bewegung, oder sogar im Liegen ohne das sie einer Belastung ausgesetzt war. Arzt Nr.1 Das kann vorkommen im Wachstum. Nr 2 Es kitzelt ihr unter den Pfoten. Nr 3 Das kann auch mal ein nerv sein. Und damit wurde ich immer wieder vertröstet.  Nein es war nicht das Knie, alles war fest. also keine Patella Luxation.  irgendwann hörte es einfach auf, so wie es auch anfing.

Kenzie mit 2 Jahren..immer mehr ablegen beim Spazieren, immer öfter Hecheln aus der Ruhe heraus.  Dann eines Abends der erste schock. Sie Läuft einem Ball hinterher den ein bekannter wirft, Ich unterhalte mich mit seiner Frau, und gönne Ihm und Kenzie ein Spiel.  Nein ..3 mal ist sie diesem Ball hinterher. Das war es dann auch für Kenzie. Sie kommt zurück, torkelt, tunnel blick, keine, absolut keine Orientierung mehr. Alle 4 Beine kreuzen sich in alle Richtungen, sie stolperte, ich sprach sie an und sie konnte nicht reagieren. Ich lief so schnell ich konnte zu Ihr, und sie brach zusammen. bei vollem Bewusstsein. Sie wollte aufstehen, weiter spielen, aber ihr Körper konnte nicht mehr. War das ein Border Collie Kollaps ? sie hechelte ganz wahnsinnig, und es dauerte ein paar Minuten bis sie wieder aufstehen konnte, während dieser Zeit ging mir wirklich die eigene pumpe, und ich war nur damit beschäftigt die kleine am aufstehen zu hindern, und zu Beruhigen. wir wollten einen Arzt rufen, aber nach ein paar Minuten war ihr gar nichts mehr anzumerken. Bis heute wissen wir nicht was da los war, aber wissen jetzt, das es nicht das Herz war, denn das und alles andere ist ja nun getestet und in Ordnung. Auch hier konnte über 3 verschiedene Ärzte nicht geklärt werden was dieser Vorfall war, da zwei davon, nicht einmal vom Border Collie Kollaps gehört haben. Diesen Kollaps gibt es auch beim Labrador. Traurig wenn Ärzte nie was davon gehört haben, und man so langsam als verrückt abgestempelt wird, und dem Hund Krankheiten andichten würde. Wir sehen unsere Hunde immer, wir sehen und spüren einfach wenn sich etwas verändert, wir Leben eine enge Beziehung zu unseren Hunden. Sie sind keine Gegenstände, oder “NUR HUND” sondern Familienmitglieder. wir alle sehen wenn es unseren Tieren nicht gut geht, Ja wir wollen es auch sehen,  und nicht aus wer weiß welchen gründen nicht sehen wollen, ignorieren oder beschönigen. Wir sind verpflichtet für das Wohl und für die Gesundheit dieser Tiere.

Das ist nun ein kleiner Teil der Geschichte, die unsere Familie belastet und in Sorge versetzt . Was hat unser kleines Püppchen nur 🙁  Dieses auf und ab macht es nicht besser. Gute Zeiten haben wir, dann kommt immer mal etwas auffälliges, bis dann auf einmal wieder alles gut ist.  Wir hoffen mit dem heutigem Röntgen am Mittwoch den 28.11.18 bei Dr Koch, endlich Aufklärung zu bekommen. Falls dort wieder nichts gefunden wird, bleibt uns noch ein DNA Test auf DM, wobei auch das wahrscheinlich nicht zur Aufklärung führt. zumindest glauben wir das nicht. Aber man weiß halt nie.  Eine Kastration wird festgehalten, sollte nichts beim Röntgen festgestellt werden, um hoffentlich damit Ihre Lustlosigkeit und damit dann das Gewicht in Griff zu bekommen. ( Stoffwechsel und evtl Einlagerung von Wasser Hormonell bedingt ). Leider geht dies nicht gleich im Anschluss, da es zeitlich nicht passt.  Gibt halt viele Patienten.

Drückt uns die Pfoten das es nichts schlimmes ist 

Wir sind am Boden , absolut am Boden. Unsere Kenzie hat Laut Gutachter Dr Koch Oerzen, eine Erblich bedingte schwere HD E 1 beidseitig !!!!!!!!!!!!!!!!!!! Das ist aber nicht das einzige… und als wenn das nun nicht genug ist…..  Hüfte , und Oberschenkelknochen  schwerste Arthrose !!!!!!!!

Jetzt wissen wir endlich was mit ihr los ist, und warum sie keine Ausdauer mehr hat, um das Gewicht in den Griff zu bekommen. Ein absoluter Teufelskreis . 

Sie bekommt nun Metacam, viel ruhe, und Canigum Artrin.  Wir sind so geschockt , und möchten momentan nicht darüber sprechen.  Dr Koch war sichtlich bestürzt, und wir sprachen auch über Ihren Bruder, der eine D2 Hüfte hat. ich fühle nun genau euren Schmerz 🙁

Wir werden alles Erdenkliche tun, damit unsere kleine Maus trotz diesem absolutem Horror Ergebniss ein langes schmerzfreies Leben mit uns genießen kann. 

Fotos

Fotos

2018 Lange gab es keine Fotos, da ich einige Probleme mit der Galerie habe. Eine neue habe ich noch nicht gefunden. Aber ein paar Bilder Feb-April NEUE FOTOS 13.11.2017 03.11.2017 und 22.09.2017 Hier findet Ihr immer die neuesten Fotos von Riley. unser erster gemeinsamer Urlaub […]